Die Macht des Porträts: Positionen der Menschenfotografie

Die Macht des Porträts: Positionen der Menschenfotografie ist ein Buch aus dem Mitteldeutscher Verlag von 2017.

Die Macht des Porträts: Positionen der Menschenfotografie (Gebundene Ausgabe)


Neu ab: EUR 18,00 EUR Auf Lager
Benutzt ab: EUR 18,00 Auf Lager
kaufe jetzt

Die Macht des Porträts: Positionen der Menschenfotografie: Die Erfindung der Fotografie hat die Porträtkunst entscheidend verändert. Das Buch zu einer gleichnamigen Ausstellung im Gleimhaus Halberstadt zeigt mit Hermann Biow (1804-1850) einen Fotografen der ersten Stunde, der eine monumentale Sammlung von Aufnahmen der wichtigsten Köpfe des Landes plante. Günter Linke (geb. 1943) ist bekannt geworden als Porträtist der Filmwelt. Seine fotografische Sprache verfügt über eine außerordentliche psychologische Tiefe. Thomas Peters (geb. 1964) hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen von besonderer Integrität und gesellschaftlicher Wirksamkeit zu porträtieren. Er zeigt die Person in ihrem unanfechtbaren Menschsein, radikal posenlos. Mit Beiträgen von Claudia Schmölders, Bertram Kaschek und Reimar F. Lacher.

Ich bin ja Hobbyfotograf und interessiere mich sehr für Portätfotografie, daher war das schon mal ein kleines Highlight für mich. Außerdem bin ich ein wenig mit der Stadt Halberstadt verbunden, ich hatte da mal Bekannte und über viele Jahre ein Ferienhaus. Es ist schon interessant, wie sich Porträts über die Jahre verändert haben, moderner geworden sind. Dies Buch zeigt das sehr eindrucksvoll und ich habe noch nie so aussagekräftige Porträts gesehen, ich bin sehr beeindruckt und kann euch einen Blick in dieses Buch mehr als empfehlen.

8,0 von 10 Fotografen

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.