Die Story im Ersten: Die große Geldflut am 20.02.2017 um 22:45 Uhr im ERSTEN

© SWR/Hanspeter Michel ARD/SWR DIE STORY IM ERSTEN,
© SWR/Hanspeter Michel ARD/SWR DIE STORY IM ERSTEN, "Die große Geldflut - Wie Reiche immer reicher werden", am Montag (20.02.17) um 22:45 Uhr im ERSTEN.

Die Story im Ersten: Die große Geldflut: Seit Jahren betreiben die Notenbanken dieser Welt eine Politik des billigen Geldes, allen voran die EZB. Sie kauft marode Papiere um Banken zu retten, will das Wirtschaftswachstum ankurbeln, verschuldete Staaten stützen. Was die Staatshaushalte um hunderte Milliarden entlastet, ärgert auf der anderen Seite die Sparer: null Zinsen. Und die neue Geldschöpfung führt weltweit zu einer unkontrollierten, noch nie dagewesenen Geldflut. Experten warnen bereits vor neuen Blasen. Beispiel Immobilien: Nicht nur in deutschen Großstädten explodieren die Preise. In London kostet ein Einzimmerappartement locker mehr als eine Million Euro. Und immer mehr Geld wandert weg von der realen Wirtschaft in den spekulativen Bereich. Im globalen Casino finden hochkomplexe Finanzwetten statt. Zocken ohne jede Kontrolle. Die Profiteure des Spiels stehen von vornherein fest. Die Reichen werden noch reicher, bei uns und weltweit. „Die Geldflut hat zu einer gefährlichen Umverteilung geführt „, kritisiert Prof. Max Otte, „wer hat dem wird gegeben“. ​

Also diese Dokumentation fand ich mal richtig spannend. Ich muss zugeben, dass ich in der Finanzwelt nicht so zuhause bin, ich habe nicht viel Ahnung über die Zusammenhänge, ich wusste nicht warum man im Moment keine Zinsen bekommt, wo das ganze Geld herkommt und wie Geld eigentlich gemacht wird und damit meine ich nicht Scheine zu drucken. Ich war ebenso erschrocken wie einfach es den Banken gemacht wird eben Geld zu erschaffen und damit auch Gewinne einzufahren. Gesetze dagegen wurden bisher verhindert, werden aber wohl bald kommen. Ein total spannendes Thema, in dieser Doku wirklich gut umgesetzt, sollte man daher unbedingt schauen.

30 Tage #gratis TOP Filme, Serien und Dokus schauen ★

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Informationsgehalt
92 %
Umsetzung
89 %
Sprecher, Musik, Animation und Effekte
80 %
TEILEN
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.

Kommentar verfassen