Die Gefährlichkeit des Täters

Die Gefährlichkeit des Täters

Die Gefährlichkeit des Täters: Schon das erste Buch von Gefängnisdirektor Thomas Galli sorgte für Aufsehen: Seine Geschichten über den Gefängnisalltag thematisierten den Problemkreis von Schuld, Strafe und Rehabilitation und stellten dezidiert die Frage: Wie sinnvoll, wie effektiv, wie menschenwürdig ist der Strafvollzug in seiner heute praktizierten Form? In seinem neuen Buch stehen Einzelschicksale von Straftätern im Mittelpunkt, bei denen nach schweren Taten und langer Haftstrafe über eine Sicherungsverwahrung entschieden werden muss. Wann gilt ein Täter als »höchst gefährlich«? Worauf gründen Justiz, Gefängnisverwaltung und Psychologen ihr Urteil über seine Gefährlichkeit? Wie lassen sich Gefahren für die Allgemeinheit abwenden oder begrenzen?

Die Gefährlichkeit des Täters (Broschiert)


Neu ab: EUR 12,99 Auf Lager
gebraucht ab: EUR 5,95 Auf Lager

Ein sehr spannendes Buch, durch verschiedene Einzelschicksale, so könnte man das sagen, auch spannend wie manch ein Thriller. Der Unterschied: Dies ist authentisch. Die hier geschilderten Dinge gibt es wirklich und sie regen zum Nachdenken an. Wie entscheidet man wann ein Täter nicht in Sicherheitsverwahrung muss? Worauf gründen Justiz, Gefängnisverwaltung und Psychologen ihr Urteil über seine Gefährlichkeit? Diese und viele mehr Fragen werden in diesem Buch geklärt oder zumindest erklärt von jemanden der wirklich Ahnung hat, der vieles zu berichten weiß, schließlich war der Autor lange Jahre selbst Gefängnisdirektor und kennt die Vorgehensweisen. Ein interessanter Einblick, den ich mehr als empfehlen kann.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Geschichte, Originalität, Bedeutung
82 %
Lesbarkeit
83 %
Spannungs- und Interessensbogen
81 %
TEILEN
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.

Kommentar verfassen