Die Azteken: Mythos und Wirklichkeit

Die Azteken: Mythos und Wirklichkeit ist ein Buch aus dem Verlagshaus Römerweg vom 22. Januar 2019.

Die Azteken: Mythos und Wirklichkeit (marixwissen)
1 Bewertungen
Die Azteken: Mythos und Wirklichkeit (marixwissen)
  • Ulrike Peters
  • Herausgeber: marix Verlag ein Imprint von Verlagshaus Römerweg
  • Gebundene Ausgabe: 256 Seiten

Letzte Aktualisierung am 18.03.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Azteken: Mythos und Wirklichkeit: Die Azteken oder Mexica, wie sich selbst nannten, gehören zu den bekanntesten vorspanischen Kulturen Amerikas. Meist denkt man dabei zuerst an Menschenopfer und Kriege. Weniger bekannt ist, dass diese Hochkultur sich zum Beispiel durch Schrift und Kalender sowie Philosophie, Theologie und Dichtung auszeichnete.

Als kleine, unbedeutende Gruppe von Einwanderern im Hochtal von Mexiko passten sich die Azteken schnell ihren Nachbarvölkern an und stiegen ab 1430 zur mächtigsten Herrschaftsmacht in Mittelamerika auf. Die spanische Eroberung der aztekischen Hauptstadt Tenochtitlán unter Hernan Cortés 1521 beendete diese kurze Herrschaftszeit. Die Azteken überlebten Unterdrückung und Ausbeutung während der Kolonialzeit und bilden heute als Nahua die größte indianische Ethnie in Mexiko.

Der vorliegende Band befasst sich mit der Geschichte der Azteken, der ihrer Vorgänger- und Nachbarkulturen, schildert die Eroberung durch die Spanier sowie die sich anschließende Kolonialzeit bis in die Gegenwart. Den Leser erwartet eine spannende Begegnung mit einer der faszinierendsten Hochkulturen der Geschichte.

7,5 von 10 spannenden kleinen Büchern

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.