Die Alpen: Das Verschwinden einer Kulturlandschaft

Die Alpen: Das Verschwinden einer Kulturlandschaft ist ein Buch aus dem Theiss Verlag vom 10. September 2018.

Die Alpen: Das Verschwinden einer Kulturlandschaft
2 Bewertungen
Die Alpen: Das Verschwinden einer Kulturlandschaft
  • Werner Bätzing
  • Herausgeber: wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG)
  • Gebundene Ausgabe: 216 Seiten

Letzte Aktualisierung am 14.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Alpen: Das Verschwinden einer Kulturlandschaft: Der Geograph und ausgewiesene Alpenfachmann Werner Bätzing kämpft seit Jahrzehnten als Forscher und Aktivist für den Erhalt des Natur- und Kulturraumes Alpen. Massentourismus, Autobahnen, Stauseen und neue Gewerbegebiete verändern den Alpenraum derzeit stark und die Natur- und Kulturlandschaft droht zu verschwinden.

Anhand von aussagekräftigen und eindrücklichen Bildern und ihrer Abfolge im Band erlebt der Betrachter den Wandel der Alpen sehr direkt. Die kurzen Erläuterungen vertiefen die Bildaussagen und lassen die Ursachen dieses fundamentalen Wandels verstehbar werden. Werner Bätzing bezieht Stellung und kritisiert die aktuellen Entwicklungen der Alpen scharf. Damit greift dieser Bildband wie auch der Autor in die aktuelle gesellschaftliche Diskussion um die Zukunft der Alpen ein. Ein absolutes Muss für Alpnebesucher, Einheimische, Verantwortungsträger, Forscher und Didaktiker.

Da wo es schön ist, zieht es die Menschen hin. Das wird in diesem Buch eindrucksvoll klar, denn kaum an einem Ort wird es wohl so schön sein wie in den Alpen. Allerdings wandelt es dich dort, denn wie gesagt, wo es schön ist, sind auch die Menschen. So entstehen Dörfer, Städte, Gewerbegebiete und und und, Kommerz wo man hinschaut. Neue Eisenbahnlinien, Brücken, Straßen und Autobahnen. Die Bilder in diesem Buch zeigen das deutlich und man bekommt eine Ahnung davon wie es einmal war, wie es ist und wird sich darüber klar, wie es noch werden wird. Ob das nun gut oder schlecht ist sei mal dahingestellt. Für die Natur sicherlich schlecht, für die Menschen? Ich kann es nicht beurteilen, aber ich kann es verstehen, dass man diese wunderbare Natur nutzt. Gutheißen kann ich das denke ich nicht, aber da muss man sich einfach mal selbst ein Bild machen, schaut also einfach mal in dieses Buch rein.

8,5 von 10 wunderschönen Naturgebieten

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.