Der verlorene Hirte: Wie Papst Franziskus seine Herde in die Irre führt

Der verlorene Hirte: Wie Papst Franziskus seine Herde in die Irre führt ist ein Buch aus dem Renovamen Verlag vom 11. Dezember 2018.

Der verlorene Hirte: Wie Papst Franziskus seine Herde in die Irre führt
  • Philip F. Lawler
  • Herausgeber: Renovamen Verlag
  • Auflage Nr. 1 (11.12.2018)
  • Broschiert: 296 Seiten

Letzte Aktualisierung am 21.01.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Der verlorene Hirte: Wie Papst Franziskus seine Herde in die Irre führt: Gläubige Katholiken beginnen zu erkennen, dass ihr Eindruck sie nicht täuscht. Unter Papst Franziskus schlug ihre Freude über dessen Wahl in Besorgnis und Angst um. Bei manchen kam sogar das Gefühl auf, betrogen worden zu sein. Sie können nicht länger so tun, als stünde er lediglich für eine Akzentverschiebung im päpstlichen Lehramt. Der verlorene Hirte untersucht die Verwirrung, die dieses Pontifikat angerichtet hat. Lawler legt dar, was auf dem Spiel steht und wie aufrechte Katholiken reagieren sollten.

Puh, ich bin hier hin- und hergerissen von dem Buch. Einerseits ist das schon hart zu lesen was unter dem Papst alles passieren soll. Wenn nur die Hälfte davon stimmt dann laufen da wirklich schräge Dinge ab im Vatikan. Andererseits führt der Auto so gar keine Quellen an für seine Behauptungen. Da weiß ich dann ehrlich gesagt nicht wie viel ich davon glauben kann. Ich bin dann immer sehr skeptisch und weiß auch nicht ob ich das Buch empfehlen will. Nun gut, entscheiden was man glaubt muss jeder für sich selbst, daher meine Empfehlung, dass ihr einfach selbst mal in das Buch reinschaut.

Der Diktatorpapst: Aus dem Innersten seines Pontifikats
11 Bewertungen
Der Diktatorpapst: Aus dem Innersten seines Pontifikats
  • Marcantonio Colonna
  • Herausgeber: Renovamen Verlag
  • Auflage Nr. 0 (08.08.2018)
  • Broschiert: 280 Seiten

Letzte Aktualisierung am 21.01.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Aus demselben Verlag mit einer gleichen Meinung von mir gibt es auch das Buch Der Diktatorpapst: Aus dem Innersten seines Pontifikats: Könnte Papst Franziskus der tyrannischste und skrupelloseste Papst der Neuzeit sein? Dies meint zumindest der Kirchenhistoriker Marcantonio Colonna in seinem kontrovers diskutierten, aber sorgfältig recherchierten neuen Buch »Der Diktatorpapst«. Hinter der Maske des bescheidenen, volksnahen Mannes verbirgt sich ein Papst, der sich seiner eigenen Macht bewusst ist. Indem er sich mit den fragwürdigsten Elementen im Vatikan verbündet, herrscht Franziskus durch Angst. Er versucht die ewige katholische Lehre, gegen jeden Widerstand, zu verändern. Colonna hat seine weitreichenden Kontakte im Vatikan vollumfänglich genutzt, um eine provokante und aufschlussreiche Darstellung der wahren Beweggründe von Papst Franziskus vorzulegen. »Der Diktatorpapst« ist eine unentbehrliche Lektüre, um eine der rätselhaftesten und gefährlichsten Gestalten zu verstehen, die je den Stuhl Petri besetzte.

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.