Der Tiger in der guten Stube: Wie die Katzen erst uns und dann die Welt eroberten

Der Tiger in der guten Stube: Wie die Katzen erst uns und dann die Welt eroberten ist ein Buch aus dem Theiss Verlag von 2017.

Der Tiger in der guten Stube: Katzen sind unsere liebsten Haustiere. Im Laufe ihrer gemeinsamen Geschichte mit uns wurden sie zu einer der erfolgreichsten Tierarten auf diesem Planeten. Und heute herrschen sie über Hinterhöfe, ferne antarktische Inseln und unsere Wohnzimmer … und einige sind zu Stars des Internets geworden, die höhere Klickzahlen erreichen als so manche Hollywood-Größe. Aber wie haben Katzen diese Dominanz erreicht?

Ein sehr interessanter Mix aus Sachbuch und einer Art Biografie mit Illustrationen. Ich weiß gar nicht wie ich das sonst beschreiben soll. Es ist sehr wissenschaftlich und behandelt das Leben der Katzen, von der Steinzeit bis heute, also wie Katzen sich als Haustier auch durchgesetzt haben und zu einem unserer Lieblingstiere wurden. Dazu gibt es dann Geschichten über die Katze der Autorin. Letzteres hat mich nicht interessiert, denn als Katzenliebhaber und Besitzer wollte ich mehr zu der Geschichte wissen, ein Buch nur darüber hätte ich persönlich noch ein Stück besser gefunden. Zudem bin ich kein Fan so viele Fußnoten bzw. Anmerkungen zu setzen, das unterbricht den Lesefluss immer und immer wieder. Insgesamt war das Buch gut, mit Mängeln auf hohem Niveau. Am besten ihr schaut einfach selbst mal rein und macht euch ein eigenes Bild. Als Katzenfreund sowieso ein Muss.

7,0 von 10 Katzenfreunden

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.