Das große Loch – Heimat gegen Kohle am 03.03.2017 um 20:15 Uhr im WDR

Das große Loch – Heimat gegen Kohle: Mitten im Rheinland frisst sich ein gigantischer Krater durch die Landschaft. Es ist das größte Loch Europas. Um Braunkohle zu gewinnen, verschlingt der Tagebau Garzweiler Wälder, Felder und Dörfer. Er prägt das Schicksal einer ganzen Region. Im Tagebau Garzweiler, einem von drei Großtagebauen im rheinischen Braunkohlerevier zwischen Aachen, Düsseldorf und Köln, arbeiten die größten beweglichen Maschinen der Welt.

Braunkohle um jeden Preis – Sollte Leipzig weggebaggert werden? (DVD)


Neu ab: EUR 10,32 Auf Lager
gebraucht ab: Nicht auf Lager

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich wusste, wie Braunkohle abgebaut wird, ich wusste aber nicht wie das genau funktioniert, ich bin davon ausgegangen, dass man in die Tiefe geht, aber dem ist nicht nur so, man baut etwas ab und schüttet es sich quasi hinten wieder hin, so frisst man sich durch die ganze Natur und Landstriche für den Abbau der Kohle. Dadurch entstehen zwar auch neue Räume, Platz für Natur, aber dummerweise wird auch alles erst einmal vernichtet was auf dem Weg liegt und das sind stellenweise ganze Dörfer, wie diese Dokumentation zeigt. Das wusste ich bisher nicht und es ist für mich unvorstellbar. Ich wohne auch in einem Dorf und wenn ich mir vorstelle das ich umgesiedelt werden soll, furchtbar. Aber da wird schon mal auf die Menschen geschissen für 1 Mrd. Tonnen Braunkohle.

30 Tage #gratis TOP Filme, Serien und Dokus schauen ★

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Informationsgehalt
85 %
Umsetzung
77 %
Sprecher, Musik, Animation und Effekte
71 %
Mediennerd

Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.