Das Geheimnis des blauen Schmetterlings

Das Geheimnis des blauen Schmetterlings ist ein Film mit u.a. William Hurt, Pascale Bussieres und Marc Donato von Alive aus dem Jahr 2003.

Das Geheimnis des blauen Schmetterlings [Blu-ray]
17 Bewertungen
Das Geheimnis des blauen Schmetterlings [Blu-ray]
  • Alive - Vertrieb und Marketing (09.03.2018)
  • Blu-ray, Freigegeben ab 6 Jahren
  • Laufzeit: 97 Minuten
  • William Hurt, Pascale Bussieres, Marc Donato
  • Deutsch

Letzte Aktualisierung am 21.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das Geheimnis des blauen Schmetterlings: Der kleine Pete weiß, dass er nicht mehr lange leben wird. Umso hartnäckiger verfolgt er seinen größten Wunsch: Er möchte einen „Blauen Morpho“ fangen – einen seltenen blauen Schmetterling, den es nur in den südamerikanischen Regenwäldern gibt. Seine Mutter Teresa zögert nicht, den abweisenden Insektenforscher Osborne wiederholt zu bitten, Pete mit auf eine Expedition zu nehmen. Widerwillig gibt Osborne schließlich nach. In Costa Rica angekommen, wimmelt es zwar von exotischen Insekten, einen Blauen Morpho suchen sie zunächst allerdings vergeblich. Bald merken sie, dass diese Reise ihr Leben für immer verändern wird.

90 TV-Sender streamen – live und on demand

Eine tolle Geschichte, von Anfang an mit viel Empathie und Herz. Nicht nur das, sondern auch viel Phantasie, gerade für Kinder mit Krebs sicher die meiste Zeit ein toller Film. Ich sage die meiste Zeit, weil ich vom Ende so gar nicht begeistert war, aber dazu gleich mehr. Zunächst muss ich sagen, dass ich die Leistung der Darsteller toll fand, der Film war tiefgründig, immer dann wenn es um die Krankheit ging, witzig und einfach schön. Aber kommen wir zum Ende, und hier solltet ihr nicht weiterlesen.

Am Ende wird der Junge gesund, der Krebs ist verschwunden. Das fand ich ganz und gar nicht in Ordnung, denn wenn ich mir vorstelle, dass Kinder mit Krebs diesen Film schauen und dann die Hoffnung haben das bei ihnen der Krebs auch einfach so verschwindet finde ich das stark bedenklich. Man kann Hoffnung machen, keine Frage, aber man sollte seine Kinder nicht anlügen. Bis auf diese Tatsache war der Film gut, ich war am Ende sehr enttäuscht das er eben so geendet ist und hätte mir das etwas realistischer und einfühlsamer gewünscht. Dennoch kann ich dazu raten selbst mal reinzuschauen oder ihn zumindest zu kaufen, denn pro Film geht 1 EUR an die Kinder Krebs Stiftung, wobei man das auch so unterstützen könnte.

Mein Schmetterlingsjahr: Ein Reisebericht
18 Bewertungen
Mein Schmetterlingsjahr: Ein Reisebericht
  • Peter Henning
  • Herausgeber: Theiss, Konrad
  • Gebundene Ausgabe: 228 Seiten

Letzte Aktualisierung am 21.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ein sehr passendes Buch gibt es auch, wenn ihr euch für Schmetterlinge interessiert: Mein Schmetterlingsjahr: Ein Reisebericht: Peter Henning hat sich einen Traum erfüllt. Als Siebenjähriger fing er die ersten Schmetterlinge in den Mainauen. Jetzt, 50 Jahre später, ist er aufgebrochen zu seiner großen Falter-Expedition. Ein Jahr lang fuhr er kreuz und quer durch Europa. Von der südspanischen Sierra de Segura geht es an die kroatische Küste, auf die griechische Insel Samos und ins schweizerische Gstaad. Es ist eine Reise in eine faszinierende, verborgene Welt, die als Suche beginnt und als Abenteuer endet. Wir entdecken Segelfalter beim Liebeswerben in luftiger Höhe, Tango tanzende Isabellaspinner und Raupen, die sich als Schlange tarnen. Peter Henning entschlüsselt Verhaltensmuster und Überlebensstrategien der schillernden Verwandlungskünstler. Sein Buch ist eine Liebeserklärung an die flüchtigen Wesen, die zum Schönsten und Geheimnisvollsten zählen, was die Natur zu bieten hat.

6,0 von 10 blauen Schmetterlingen

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.