Clay Pigeons – Lebende Ziele

Clay Pigeons – Lebende Ziele: Mercer ist ein verlassenes Nest irgendwo in Montana. Clay Bidwell lässt sich eines Tages auf einen Seitensprung mit Amanda ein, der Frau seines Freundes Earl. Dieser erschießt sich daraufh in vor seinen Augen. Clay beseitigt die Leiche und wird von der Polizei nicht weiter verdächtigt. Doch Clay hat ein schlechtes Gewissen und widersteht den weiteren Avancen der frischgebackenen Witwe. Als er trotzdem mit einer anderen Frau ausgeht, erschießt Amanda die Nebenbuhlerin. Erneut muss Clay die Leiche verschwinden lassen, um nicht in Verdacht zu geraten …

Ich hatte die Tage erst Hacksaw Ridge gesehen und wieder einmal festgestellt was für ein toller Schauspieler Vince Vaughn ist. Vince Vaughn spielt auch hier eine tolle Rolle und ich bin richtig froh in so kurzer Zeit gleich mehrere Filme mit ihm gesehen zu haben. Clay Pigeons – Lebende Ziele ist unterhaltsam, auf eine kranke Art und Weise witzig und zu jeder Zeit sehenswert. Natürlich ist die Story weit hergeholt und alles andere als authentisch, aber dafür trotzdem sehr gelungen. Ich kann euch sehr empfehlen einfach selbst mal reinzuschauen, es gibt einige sehr witzige Szenen.

30 Tage #gratis TOP Filme, Serien und Dokus schauen ★

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Geschichte, Originalität, Bedeutung
77 %
Besetzung und Darstellung
82 %
Musik, Animation und Effekte
72 %
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.