Christentum von A–Z: Von der Apokalypse zu den Zehn Geboten

Christentum von A–Z: Von der Apokalypse zu den Zehn Geboten ist ein Buch aus dem Butzon & Bercker Verlag vom 19. September 2018.

Christentum von A–Z: Von der Apokalypse zu den Zehn Geboten
  • Uwe Bork
  • Herausgeber: Butzon & Bercker
  • Auflage Nr. 1 (19.09.2018)
  • Taschenbuch: 240 Seiten

Letzte Aktualisierung am 17.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Christentum von A–Z: Von der Apokalypse zu den Zehn Geboten: Unsere Zeitrechnung beginnt mit „Christi Geburt“, so manch einer verdient sich einen „Judaslohn“ oder er verscherbelt sein Erbe für ein „Linsengericht“: Auch in unserer angeblich säkularisierten Welt sind christliche Symbole und Bräuche allgegenwärtig. Wer unsere Redewendungen, unsere Sprachbilder, ja unsere Kultur überhaupt verstehen will, der muss auch in der Religion zu Hause sein, die uns zweitausend Jahre lang geprägt hat. Uwe Borks kleines, unterhaltsames Buch ist ein Wegweiser durch dieses christliche Universum, das unseren Alltag prägt, und hält so manche Überraschung bereit.

Ich bin zwar nicht religiös und glaube auch nicht an Gott, finde aber religiöse Bücher immer sehr interessant, vor allem interessiert es mich wie andere Religion interpretieren und erklären. Der Autor Uwe Bork erklärt in diesem kleinen Buch das Christentum auf eine lockere Art und Weise für alle die, die sich da mal einen Überblick verschaffen wollen. Wohl am empfehlenswertesten  für alle die, die keine Christen sind und einen Einblick haben wollen, das ist zumindest meine Meinung von diesem Buch und genau denen kann ich diesen kleinen Ratgeber sehr empfehlen.

Laudato Si: Gemeinsam die Welt FAIRändern: Schöpfung bewahren - mit Herz, Kopf und Hand (Edition CPH)
  • Frank Braun, Claudio Ettl
  • Herausgeber: Echter
  • Auflage Nr. 1 (10.09.2018)
  • Broschiert: 96 Seiten

Letzte Aktualisierung am 17.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Im Zuge dessen kann ich euch auch das Buch Laudato Si: Gemeinsam die Welt FAIRändern empfehlen: Im Juli 2015 hat Papst Franziskus seine Enzyklika »Laudato Si über die Sorge um das gemeinsame Haus« veröffentlicht. Gemeinsam mit den von der UN-Vollversammlung im selben Jahr verabschiedeten Nachhaltigen Entwicklungszielen beschäftigt sich das Schreiben mit der Frage, wie christliche Grundsätze und Werte in ein nachhaltiges Lebensmodell integriert werden können. Aber wie genau funktioniert das? Worum geht es dabei? Die Beiträge in diesem Band zeigen die Weitsicht und theologische Schärfe der Enzyklika und geben Anregungen, wie sich ihre Grundanliegen im Alltag konkret und praxisnah umsetzen lassen.

7,0 von 10 Christen

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.