Batman: The Enemy Within – The Telltale Series

Batman: The Enemy Within – The Telltale Series ist die zweite Staffel des beliebten Batman Spieles von Telltale Games, ganz neu auf Steam erschienen.

Batman: The Enemy Within – The Telltale Series: Vor einigen Tagen hatte ich euch erst die erste Staffel zu dieser Spielereihe vorgestellt: Batman – The Telltale Series. Die fand ich unglaublich klasse.

Ich glaube zu den Telltale Spielen im Allgemeinen braucht man gar nicht so viel zu sagen, die kennt jeder von euch. Der typische Comic-Grafikstil, die typische Steuerund und die Entscheidungen, die sich auf das Spiel auswirken. In Batman: The Enemy Within – The Telltale Series spürt man das ganz besonders, man schwankt immer zwischen gut und böse und möchte so gerne als Batman auch mal Ars…. sein.

Aber kommen wir zum Spiel, besser gesagt zu der ersten Episode, die es kräftig in sich hat, die auch etwas länger ging, als die Episoden sonst in den Telltale Spielen. Meistens laufen die so um die 1,5 Stunden, diese erste Episode lief etwa 2,5 Stunden und hat mir eine Menge Spaß gemacht. Denn anstatt gut und böse zu antworten geht es hier darum wie man mit verschiedenen Personen auskommt, was diese von einem halten. So gibt es auch Charaktere die Batman in böse bevorzugen, andere dann nicht, man muss sich also entscheiden wie bzw. mit welchen Personen man sich gut stellt. Das ist gar nicht so einfach, vor allem ist es nicht einfach jedem gerecht zu werden, wie sich sehr schnell herausstellt. Und im wahrsten Sinne fängt das Spiel dann mit einem richtigen Knall an und es stirbt eine beliebte Person aus der ersten Staffel, aber mehr will ich nicht verraten.

Ich bin gespannt wie die Geschichte weitergeht und werde euch auf dem Laufenden halten, bis hierin ist mein Fazit folgendes: Kauft euch das Spiel.

9,0 von 10 unbesiegten Fledermäusen

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.