37°: Ich sterbe, wie ich will am 24.01.2017 um 22:15 Uhr im ZDF

Ich sterbe, wie ich will
© ZDF und Yves Schurzmann

37°: Ich sterbe, wie ich will: Drei kranke Menschen, die nicht mehr lange zu leben haben. Wie sie sterben möchten, darüber hat jeder seine eigene Vorstellung. Selbstbestimmt und in Würde, das ist für alle wichtig. Sie geben ihre Einwilligung, sich von „37°“ in ihren letzten Lebensmonaten mit der Kamera begleiten zu lassen. Wie gehen sie mit der Situation ihres nahen Endes um? Verändert es ihren Blick auf das Leben? Was bedeutet für sie, „selbstbestimmt und in Würde“ sterben?

Ich fand diese Dokumentation so unglaublich traurig, ich habe am Ende sogar Tränen in den Augen gehabt, was mir glaube ich bei einer Dokumentation noch nie passiert ist. Hier werden die Schicksale dreier Menschen gezeigt, von denen zwei schon ein gewisses Alter haben, wo man denken könnte „Das ist ja nicht ganz so schlimm“ um es einfach mal ganz krass zu sagen. Doch das eine Schicksal hat mich bewegt. Eine Alleinerziehende Mutter mit einer Tochter und einem Sohn. Zum Beginn der Doku ging es ihr, sie hatte Lungenkrebs, noch ganz gut. Wenige Wochen später wurde sie nochmal gezeigt wo sie selbst sich was zum Frühstück gemacht hat, ich dachte noch „Da kann sie ja noch einiges erleben was sie sich vorgenommen hatte“ und zwei Wochen später war sie nicht mehr da. Die Doku ist offen mit der Frage umgegangen wie man selbst freiwillig sterben kann, ein älterer Herr hat dies mit Tabletten gemacht, er wurde vorher von einem Arzt beraten welche Medikamente er nehmen müsse um die Wirkung zu erhalten. Ich habe jetzt noch einen Klos im Hals, das hat mich alles sehr bewegt.

30 Tage #gratis TOP Filme, Serien und Dokus schauen ★

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Informationsgehalt
85 %
Umsetzung
100 %
Sprecher, Musik, Animation und Effekte
82 %
TEILEN
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.

Kommentar verfassen