111 Gründe, Hipster zu hassen

111 Gründe, Hipster zu hassen: Wer oder was ist ein Hipster? Wie sieht er aus? Was zieht er an? Was denkt er? Was isst er? Was empfindet er? Hat er eine lange Lebenserwartung? Verträgt er sich mit Artgenossen? Können Hipster und Non-Hipster eigentlich heiraten? Darf man Hipster klonen? Ist der Hipster ansteckend? Wer war der erste Hipster? Und wie konnte er sich so schnell verbreiten?

In diesem Buch wird auf fantastische Art erklärt was eigentlich ein Hipster ist. Ein Hipster war für mich nach meiner Auffassung nach immer jemand der so am Rande des Mainstreams lebt, eine eigene Subkultur von Menschen die äußerlich gerne altmodische Elemente mit neueren verbinden. Heutzutage ist das ja eher Mainstream und deswegen stellt das Buch auch irgendwann fest „Wir sind alle ein bisschen Hipster“. Ich fand das Buch kurzweilig unterhaltsam und kann euch empfehlen einfach mal reinzuschauen und zu schmunzeln.

Ein intimer Einblick in die schillernde Scheinwelt des Hipsters, bei seinem täglichen Kampf um Follower, Bart-Styling und die Jagd nach dem perfekten Selfie.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Geschichte, Originalität, Bedeutung
75 %
Lesbarkeit
75 %
Spannungs- und Interessensbogen
73 %
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.